Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (2023)

4.27/5(41)

Immer mehr Agenturen, Unternehmen und Startups setzen auf eine projektorientierte Zusammenarbeit mit Freelancern. Allein in Deutschland gibt es knapp fünf Millionen Freiberufler und rund jeder dritte Personalverantwortliche will zukünftig häufiger mit ihnen arbeiten (Quelle BITKOM). Doch am Ende bleibt trotzdem die Frage aller Fragen: Wie kommen Freelancer an Jobs, die auch tatsächlich ihren Qualifikationen, Anforderungen und Lohnvorstellungen entsprechen? Und für Startups und Gründer stellt sich die Frage: welches Freelancer-Portal für welches Projekt, wo läuft die Projektvergabe am einfachsten – kurz: wo finde ich die besten Leute, Projekte, Aufträge?
Hier unsere Liste der Projektportale, die ihr euch als Startups oder als Freelancer unbedingt anschauen solltet (Stand 2023).

Inhaltsverzeichnis Verbergen

1) Gründerküche Empfehlung

2) Freelancer Plattformen in der Übersicht

2.1) Junico aka Freelance Junior

2.2) Malt

2.3) Upwork

2.4) Freelance.de

2.5) Smartjobr

2.6) Twago

2.7) Gulp

2.8) Freelancer Map

2.9) Freelancer

2.10) Uplink

3) Freelancer Portale International

3.1) > WeWorkRemotely.com (international)

3.2) > Remote.com

3.3) > Fiverr

3.4) > Simplyhired.com (international)

4.1) > bloggerjobs

4.2) > 99designs

4.3) > Designenlassen

4.4) > Das Auge

5) Absicherung eurer Freiberuflichkeit

Gründerküche Empfehlung

Die englischsprachige Plattformwww.fiverr.com bietet Dienstleistungen ab 5 USD und listet mehrere Millionen Angebote. Wir empfehlen die große internationale Microjob-Börse sehr gerne, weil sie unkompliziert und für großsse und kleine Projekte geeignet ist.

Freelancer Plattformen in der Übersicht

Junico aka Freelance Junior

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (1)Update: Das Unternehmen hat ein Rebranding hinter sich gebracht und heisst jetzt Junico!

Junicoist die größteCommunity für Freelancer:innen der Generationen Y–Zim DACH-Raum. Sie hilft den Fachkräften von Morgen schon früh dabei, ihr Potenzial auszuschöpfen, indem sie sie mitUnternehmen jeder Größefür spannende Projekte zusammenbringen. Sie beraten bei bürokratischen Fragen, gehen in denpersönlichen Austauschund bieten Weiterbildungsmöglichkeiten für anstehende Herausforderungen an. Freelancer:innen können bei Junico durch verschiedene AktivitätenJunicoinssammeln, mit denen sie Benefits, wie z. B. kostenfreien Zugang zu praktischer Software, freischalten können. Im hauseigenenMagazin GREATJOBkönnen Freelancer:innen ihr Wissen teilen, um noch mehr Auftraggeber:innen auf sich aufmerksam zu machen.

Zur Website von Junico

Malt

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (2)Auch Malt bringt Freelancer und Unternehmen direkt zusammen: Auf einem offenen Marktplatz suchen Unternehmen jeder Größe nach den passenden Experten aus der Digitalwirtschaft – ohne Agentur oder Personalvermittlung. Das Matching mit den Kunden funktioniert direkt und lokal, Tagessätze und Referenzen werden transparent im kostenlosen Freelancer-Profil hinterlegt, um eine faire Wettbewerbssituation ohne Preis-Dumping sicherzustellen. Die Auftragsabwicklung, Rechnungsstellung und rechtzeitige Bezahlung wird digitalisiert über Malt abgewickelt. Über 250.000 Freelancer, davon mehr als 15.000 davon in Deutschland sowie 30.000 Kunden darunter Großkunden wie WPP, Biogen, uvm. machen Malt zu einer relevanten Freelancer-Plattform. Bezahlt wird auf Provisionsbasis: 9% pro Projekt, nach 3 Monaten wird sie auf 5% reduziert.

Zur Website von Malt

Upwork

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (3)Das Angebot von Upwork richtet sich an ein recht breites Qualifikations-Spektrum: Entwickler, Kreative, Redakteure, virtuelle Assistenten und Fachkräfte aus Marketing, Vertrieb und Kundenservice werden dort am ehesten fündig. Das Besondere an Upwork ist seine „Instamatch-Funktion” mit der Freelancer ihren Verfügbarkeitsstatus einstellen können. Zur Auswahl stehen „sofort”, „später” und „nicht auf der Suche”. Über eine Messaging-App können Auftraggeber direkt Kontakt mit ihnen aufnehmen und sie in Echtzeit beauftragen. Das Tool bietet außerdem Chat- und Videofunktionen.

Zur Website vonUpwork

Freelance.de

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (4)Auf der Akquise-Plattform freelance.de liegt der Angebotsschwerpunkt auf IT- und SAP-Projekten und solchen für Ingenieure und Techniker, wobei auch Designer, Marketingspezialisten oder Kommunikationsmanager fündig werden. Die Plattform bietet ihren Nutzern diverse zusätzliche Dienstleistungen wie Marktübersichten, Honorarvergleiche oder Tools zur Projekt- und Auftragsverwaltung. Freelancern stehen Serviceangebote wie die gezielte Suche nach Projekten oder Tools für das Bewerbungsmanagement zur Verfügung. Die Vermittlung ist provisionsfrei, das Angebot der Freelancerplattform erstreckt sich auf den deutschsprachigen Raum.

Zur Website vonfreelance.de

Smartjobr

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (5)Smartjobr ist die erste internationale Matching-App für iOS und Android, die Freelancer und Auftraggeber direkt zusammenbringt. Das Angebot richtet sich vor allem an die Kreativ- und Digitalbranche. Eine eigens entwickelte Matching-Technologie sorgt dafür, dass Freelancer per Push-Nachricht passende Jobangebote erhalten. Sie können ein detailliertes Profil mit Angaben zu Kenntnissen, Referenzen und Tagessätzen hinterlegen. Interessante Kontakte können auf beiden Seiten hinzugefügt werden und stärken den Netzwerkgedanken, den die App zusätzlich bietet. Der Download und die Basisversion sind kostenlos, die Vermittlung von Jobs ist für beide Seiten provisionsfrei.

Zur Website vonSmartjobr

Twago

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (6)Auf der Projektplattform Twago können Unternehmen kostenfrei Projekte mit Anforderungsprofil, Budgetrahmen und Angebotsfristen einstellen. Interessierte Freelancer, vor allem Programmierer, App-Entwickler oder Online-Marketing-Experten, können die Unternehmen kontaktieren, Fragen zu den Projekten stellen und müssen ein Angebot abgeben, um die Auftraggeber von sich zu überzeugen. Die Bezahlung erfolgt über einen integrierten Treuhandservice, einen Teil des Erlöses behält sich Twago als Provision ein.

Zur Website vonTwago

Gulp

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (7)Der Personaldienstleister GULP richtet sich mit seinem Angebot vor allem an Spezialisten aus den Bereichen IT, Engineering und Finance. Nicht nur Freelancer können den Service von GULP nutzen. Auch Arbeitnehmer können sich für einen zeitlich begrenzten Einsatz in Unternehmen bewerben und auch Festanstellungen werden angeboten. Leistungen in den Bereichen Field Services und Service Desks sowie die Übernahme von Konstruktionsaufträgen im Dienst-/Werkvertragsumfeld ergänzen das Angebot.

Zur Website vonGulp

Freelancer Map

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (8)Auf freelancermap finden Freelancer aus dem IT- und Technikbereich Ausschreibungen, auf die sie sich direkt bewerben können. Sie können ein detailliertes Profil hinterlegen und sich über eine Such- und Filterfunktion auf passende Projekte bewerben. Projekt-Anbieter können die passenden Kandidaten über eine Kategorienstruktur finden und ihnen direkt Projektanfragen senden. In einer eigenen Scriptbörse können bereits selbst programmierte Scripts verkauft werden. Diverse Diskussionsforen bieten Raum für den fachlichen Austausch. Extra für IT-Dienstleister gibt es einen Channel-Berech mit relevanten News und Informationen aus der Branche. Es gibt sowohl die kostenlose Basis- als auch die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft.

Zur Website vonFreelancer Map

Freelancer

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (9)Freelancer ist kein gewöhnliches Portal für die Jobsuche. Hier müssen Kandidaten mit ihren Mitstreitern in den Wettbewerb gehen und Angebote für ausgeschriebene Projekte abgeben. Den Anbietern werden über ein ergänzendes Empfehlungssystem die passendsten Kandidaten für das Projekt vorgeschlagen und sie können über eine Chat-Funktion direkt mit ihnen in Kontakt treten. Die Bezahlung erfolgt über den Marktplatz, entweder nach dem Erreichen gesetzter Meilensteine oder nach vollständiger Beendigung des Auftrags. Freelancer finden hier internationale Projekte aus den Bereichen Software-Entwicklung, Texten, Vertrieb und Marketing, Accounting, Recht oder Datenbearbeitung.

Zur Website von Freelancer

Uplink

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (10)Uplink ist ein Netzwerk für IT-Freelancer in Deutschland und positioniert sich als simple, faire, und transparente Alternative zu klassischen IT-Recruitern. Die Projekte werden von den Betreibern der Plattform vorgefiltert und nur gutbezahlte und attraktive Angebote werden den Mitgliedern angeboten. Kommt es zu einer Vermittlung, fällt eine Gebühr für den Freelancer an, nämlich 10% für die ersten 6 Monate der Zusammenarbeit mit dem Kunden. Zusätzlich zu der Projektvermittlung bietet Uplink regelmäßige Events in größeren deutschen Städten, eine sehr aktive und hilfsbereite Slack-Community, Vorteile und Angebote von Kooperationspartnern und einiges mehr. Mittlerweile sind über 2500 Freelancer im Uplink-Netzwerk dabei.

Zur Website vonUplink

Freelancer Portale International

> WeWorkRemotely.com (international)

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (11)Bei WeWorkRemotely geht es um alle Jobs, die an keinen bestimmten Ausführungsort gebunden sind. Die internationale, englischsprachige Plattform listet dabei alle möglichen Arten von Jobs: von Customer-Support-Tätigkeiten über Marketing und Business-Exec-Tätigkeiten bis hin zu Programmierung und Anwendungsentwicklung und Content-Erstellung. Eine große Zahl von Freelancern sucht auf WeWorkRemotely – kleiner Wermutstropfen aber: ein Inserat zu schalten kostet 299 USD für 30 Tage.

Zur Website vonwww.weworkremotely.com

> Remote.com

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (12)remote richtet sich sowohl an Freelancer als auch an Fachkräfte, die eine Festanstellung suchen. Vor allem Projekte in den Bereichen Marketing, Entwicklung, Übersetzung, Design und Redaktion sind dort zu finden. Das System von remote basiert auf einem lernenden Algorithmus der die Profile der Fachkräfte hinsichtlich ihrer Fähigkeiten, Erfahrungen und Persönlichkeitsmerkmale analysiert, um ihnen möglichst passgenaue Projekte zu vermitteln. Die Beauftragung erfolgt unmittelbar und in Echtzeit, auch die Bezahlung erfolgt über die Plattform.

Zur Website vonwww.remote.com

> Fiverr

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (13)Bei Fiverr geht es vor allem um Microjobs – also um kleine Aufgaben, die online erledigt werden können. Fiverr ist international, deshalb auch englischsprachig. Der Name ist hier Programm: die Preise für Dienstleistungen beginnen hier bei 5 USD – deshalb „Fiverr“. Auf der von Israel aus arbeitenden Plattform sind immer mehrere Millionen Angebote gelistet – eine der großen internationalen Microjob-Börsen also.

Zur Website vonwww.fiverr.com

> Simplyhired.com (international)

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (14)Simplyhired ist eigentlich eine Jobplattform, die sowohl international als auch national in 24 verschiedenen Ländern, darunter auch Deutschland, arbeitet – daneben kann man auf Simplyhired aber auch Freelancer für sogenannte „remote jobs“ suchen. Die Plattform bietet eine sehr große Reichweite und auch die Möglichkeit, Freelancer gezielt in bestimmten Ländern zu suchen. Über ein Pay-per-Click-Modell könnt ihr euer Gesuch dann auch ganz nach oben in eine bestimmte Listenkategorie bringen.

Zur Website vonwww.simplyhired.com

Freelancer-Portale speziell für Kreative, Designer & Texter

> bloggerjobs

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (15)Das Kerngeschäft von bloggerjobs sind Aufträge für Blogger – und eine immer noch wichtige Auftragsquelle für Blogger, die Artikel für Geld verfassen. Daneben werden auf der Plattform aber auch ganze Blogs verkauft, Artikelplätze angeboten oder Kooperationspartner für Blogs gesucht. Auf der komplett deutschsprachigen und kostenlosen Plattform herrscht immer reges Treiben, meist sind einige hundert Suchanzeigen und Gebote zu sehen.

Zur Website vonwww.bloggerjobs.de

> 99designs

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (16)Wie der Name bereits verrät, richtet sich 99designs an freie Gestalter aus diversen kreativen Bereichen wie beispielsweise Logo und Corporate Identity, App- und Webdesign, Kunst und Illustration, Unternehmen und Werbung oder auch Kleidung und Produktdesign. Unternehmen können ein Designbriefing mit Angaben zu Anforderungen und einem Preisgeld hinterlegen. In einem klassischen Pitch bewerben sich Designer aus der ganzen Welt mit einer ersten Idee auf das Projekt. Die Auftraggeber können über Bewertungen, Kommentare und private Nachrichten weitere Anweisungen geben und nach sieben Tagen aus allen Einsendungen das beste Design auswählen. Der Gewinner erhält das ausgeschriebene Preisgeld, der Auftraggeber alle Nutzungsrechte am Design.

Zur Website von99designs

> Designenlassen

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (17)Bei Designenlassen geht es schwerpunktmäßig um Logo-Design und Corporate Designs, aber auch um Webdesign, Verpackungsdesign und die kreative Namensfindung für Unternehmen. Der Ansatz ist ganz interessant: Es kann nicht nur ein einzelner Freelancer beauftragt werden, sondern auch ein Wettbewerb ausgeschrieben werden. Zunächst wird ein Preisgeld festgesetzt, alle Mitglieder der Community (aktuell rund 60.000) können Designvorschläge machen. Diese Vorschläge könnt ihr laufend bewerten und kommentieren, bis ihr am Ende das Design habt, das euch gefällt. Das Preisgeld geht dann an den Designer, dessen Arbeit euch am besten gefallen hat. Im Allgemeinen werden für jedes Projekt rund 50 – 90 Designvorschläge gemacht. Ein Logo-Design gibt es ab mindestens 189 Euro (netto).

Zur Website vonwww.designenlassen.de

> Das Auge

Top 16+ Jobportale für Freelancer: die besten Projektbörsen im Überblick (2023) (18)Das Portal gehört zu den bekanntesten im Bereich der grafischen Jobs, eigenen Angaben zufolge ist es auch das größte. Gelistet werden hier Freelance Jobs für Grafiker und Designer, für Fotografen aber auch für den Bereich Multimedia und Werbung. Tatsächlich finden sich hier auch eine große Menge an Jobs. Das Portal ist deutschsprachig.

Zur Website vonwww.dasauge.de

Hinweis zu XingProjekte
Die alte Version der XingProjekte gibt es nicht mehr – Projekte sind bei Xing mittlerweile komplett in den Stellenmarkt integriert. Seit Ende Januar 2018 kann man Freelancer-Jobs einfach unter einem einzelnen Punkt „zeitbasiert“ veröffentlichen, über die Filtersuche können Freelancer die ausgeschriebenen Projekte so auch finden. Ab Mitte des Jahres 2018 gab es dann von Xing eine völlig neu gestaltete Plattform für Freelancer Jobs.

Welches Freelancer-Portal 2023 am Ende das richtige ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Eine erste gute Orientierung bieten die jeweiligen Branchenschwerpunkte.

Absicherung eurer Freiberuflichkeit

Ob technischer, wissenschaftlicher, kreativer, beratender oder schriftstellerischer Hintergrund – als Freiberufler und Freelancer ist nicht nur eure Arbeit breitgefächert sondern das sind auch die Risiken, die die jeweiligen Beschäftigungen mit sich bringen. Um einen passgenauen Schutz für eure freiberufliche Tätigkeit zu erhalten, solltet ihr euch um maßgeschneiderte Versicherungen für Selbstständige kümmern. Berufshaftpflicht, Betriebshaftpflicht, Inhaltsversicherung, Cyberversicherung – welche die richtige Versicherung für euch ist, erfahrt ihr hier in der Übersicht von Versicherungen für Freiberufler von Hiscox!

FAQs

Ist Freelance DE seriös? ›

Fazit der Redaktion

freelance.de ist dank eines günstigen Einstiegs und nützlicher Zusatztools die ideale Plattform für kleine und große Unternehmen. Die angepassten Mitgliedschaften und der Search-Service sorgen für ein angenehmes Nutzererlebnis.

Ist Freelance DE kostenlos? ›

Für Freelancer gibt es die kostenlose BASIC-Mitgliedschaft, mit der grundlegende Standardfunktionen genutzt werden können. Umfangreiche Funktionen stehen Ihnen mit der EXPERT Mitgliedschaft für Freelancer, sowie der ENTERPRISE bzw. SMALL BUSINESS Mitgliedschaft für Personalvermittler zur Verfügung.

Wie finde ich einen Freelancer? ›

Am schnellsten finden Sie geeignete Freelancer über sogenannte Freelancer Jobportale. Hier können Sie nicht nur Ihr Projekt ausschreiben, sondern auch selbst nach passenden Freiberuflern suchen.

Was bedeutet es als Freelancer zu arbeiten? ›

Der Begriff Freelancer stammt aus dem Englischen und heißt übersetzt „freier Mitarbeiter“. Er steht für freiberuflich Tätige – sprich für Personen, die Aufträge von verschiedenen Kundenunternehmen erhalten, aber auf eigene Rechnung tätig sind.

Welche Freelancer verdienen am meisten? ›

Das sind die Top 10 der Freelance-Jobs mit den besten Aussichten auf hohen Verdienst
  • Bank-und Finanzwesen. Mit an vorderster Front rangieren als Auftraggeber für Freie das Bank- und Finanzwesen. ...
  • Versicherungen. ...
  • Die IT-Branche selbst. ...
  • Werbeagenturen.
Feb 4, 2022

Wie viel darf man als Freelancer verdienen? ›

Freelancer & Steuern: Die Kleinunternehmerregelung

Kleinunternehmer bist du, wenn dein Gewinn aus dem vorangegangenen ganzen Jahr bei nicht mehr als 22.000€ lag. Zusätzlich dürfen deine Einnahmen im laufenden Jahr die Grenze von 50.000€ voraussichtlich nicht überschreiten.

Welchen Stundensatz du als Freelancer verlangen solltest? ›

Deine Arbeit als Selbständiger oder Freiberufler MUSS mindestens das einbringen, was ein Angestellter im Durchschnitt verdient. Setzen niemals weniger als 50 Euro Stundensatz an, besser sind mindestens 80 Euro. Ehrlich gerechnet solltest Du aber einen Stundensatz von mindestens 90 Euro als Richtgröße ansetzen.

Wie kommt man als Freelancer an Aufträge? ›

Alternativen um als Freelancer Aufträge zu finden
  1. Eigene Webseite oder Blog erstellen und damit Besucher generieren.
  2. Agenturen direkt anschreiben.
  3. Positive Mundpropaganda führt ebenfalls häufig zu neuen Aufträgen.
  4. Werbung schalten (online oder offline)

Was verdient ein Freelancer netto? ›

Laut der Projektbörse und Personalplattform freelancermap beträgt der durchschnittliche Stundensatz von Freelancer:innen oder Freiberufler:innen im D-A-CH-Raum aktuell etwa 96 € netto. Legt man einen Arbeitstag von acht Stunden zugrunde, ergibt das einen Tagessatz von rund 770 € netto.

Kann jeder als Freelancer arbeiten? ›

Grundsätzlich ist jede Freiberufler-Tätigkeit zugleich auch geeignet für einen Freelance-Job. Darüber hinaus gibt es einige gewerbliche Tätigkeiten, die gut geeignet sind, um sie ohne feste Beschäftigung auszuüben. Für Freelance-Jobs sind also beispielsweise folgende Tätigkeiten geeignet: Ingenieur, Architekt.

Kann jeder Freelancer werden? ›

Ja, in jedem Fall. Um Freelancer*in zu werden, musst du also zu Beginn eine Existenz gründen und deine selbstständige Tätigkeit bei den Behörden anmelden. Das gilt im Übrigen auch, wenn du nur nebenberuflich gründest, also als Freelancer*in arbeiten willst und im Hauptberuf weiterhin angestellt bleibst.

Was genau ist Fiverr? ›

Fiverr ist ein Online-Marktplatz für digitale Dienstleistungen. Das Unternehmen mit Firmensitz in Tel Aviv, Israel, wurde 2010 gegründet und bietet freien Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Dienstleistungen weltweit anzubieten.

Was darf ein Freelancer nicht? ›

Ganz generell gilt für Freiberufler und Selbstständige folgender Grundsatz: Im Rahmen einer projektbezogenen freien Mitarbeit darf keine arbeitnehmerähnliche Einbindung des Freelancers im auftraggebenden Unternehmen vorliegen. Es dürfen also keine Indikatoren für eine abhängige Beschäftigung vorhanden sein.

Warum verdienen Freelancer so viel? ›

Da Erfahrung für Freelancer als Qualitätsmerkmal gilt und daher besonders wertvoll ist, verdienen erfahrene Selbstständige am meisten. Festangestellte müssen sich erst einmal Berufserfahrung zulegen, bevor das Gehalt merklich steigt. Bei Freelancern steigt der Stundensatz schon nach wenigen Jahren deutlich an.

Wie viel kostet ein Freelancer? ›

Im Schnitt liegt der Stundensatz von Freelancern in Deutschland laut dem Freelancer-Kompass 2021 aktuell bei etwa 94 Euro. Damit bewegt er sich seit 2019 etwa auf dem gleichen Niveau. Der Stundensatz kann jedoch je nach Rolle und Branche variieren.

Welche Freelancer sind am gefragtesten? ›

Die gefragtesten Freelancer-Fähigkeiten
  1. Entwickler (Coder, Programmierer) Programmieren ist eine der gefragtesten Tätigkeiten der Welt. ...
  2. Grafiker. ...
  3. Autor oder Texter. ...
  4. Marketingexperte. ...
  5. Übersetzer. ...
  6. Video-Editor. ...
  7. Steuerberater. ...
  8. Personalmanager.
Nov 4, 2019

Welche Selbständigkeit bringt am meisten Geld? ›

Selbstständige: Notare sind die deutschen Spitzenverdiener

Damit stehen sie nicht nur auf Platz eins unter den Top-Verdienern, sondern konnten ihre Einkünfte im Vergleich zum Vorjahr auch am meisten steigern – und zwar um 34.072 Euro.

Wo gibt es die meisten Freelancers? ›

Dafür müssen freie Selbstständige Gewerbesteuer, Einkommens- und Umsatzsteuer zahlen und sich eigenständig um Krankenversicherung und Altersvorsorge kümmern. Die meisten Freelancer arbeiten in der IT- und Medienbranche, in der Werbung und im Consulting.

Welche Steuern zahle ich als Freelancer? ›

In Deutschland liegt der Regelsatz für die Umsatzsteuer bei 19 %, der ermäßigte Satz für Bücher und eine Vielzahl an Lebensmitteln bei 7 %. Also schlägt auch der Freiberufler die Umsatzsteuer in Höhe von zumeist 19 % auf seine Leistungen drauf, indem er diese dem Rechnungsbetrag hinzurechnet.

Wie viel Steuern muss ich als Freelancer zahlen? ›

Bis zu einem Einkommen von 10.908 Euro bleibt das Einkommen für ein Kalenderjahr steuerfrei (2022). Ab 10.909 Euro steigt der Steuersatz von 14 auf bis zu 42 Prozent an. Der Steuersatz in Höhe von 42 Prozent gilt für Jahreseinkommen zwischen 62.810 Euro und 277.825 Euro.

Wie viel kostet ein Grafiker pro Stunde? ›

Als selbstständiger Grafiker liegt der durchschnittliche Stundensatz bei 67 Euro, für Top-Grafiker sind auch 100 Euro stündlich möglich. Allerdings sind auch 20 – 30 Euro pro Stunde keine Seltenheit. Die Ausbildung zum Grafikdesigner ist eine schulische Ausbildung und dauert 2 – 3 Jahre, sie ist jedoch keine Pflicht.

Wie viele Stunden darf man als Freelancer arbeiten? ›

Die tägliche Höchstarbeitszeit beträgt 8 Stunden, darf jedoch in Ausnahmefällen auf 10 Stunden verlängert werden. Allerdings dürfen 48 Stunden pro Woche in der Regel nicht überschritten werden.

Wie viel verdient ein Freelancer pro Stunde? ›

Der durchschnittliche Stundensatz eines Freelancers beträgt 96,24 Euro. Ermittelt man mit diesen Werten den Tagessatz, hat ein Selbstständiger etwa einen Verdienst von 770 Euro – auf acht Arbeitsstunden gerechnet.

Was bleibt als Freelancer übrig? ›

Bei einem jährlichen Netto-Umsatz eines Freelancers von 200.000,00 EUR bleiben dem Freelancer nur gute 5.000,00 EUR pro Monat um das Leben zu finanzieren. (Rechnung ohne Urlaub, Krankheit, Projektleerlauf) Urlaub ist Luxus für einen Freelancer.

Wo Aufträge finden? ›

Wo werden Aufträge ausgeschrieben?
  • Auftragssuche in der Zeitung. ...
  • Auftragssuche in Suchmaschinen. ...
  • Auftragssuche auf Webseiten der öffentlichen Auftraggeber. ...
  • Auftragssuche auf Portalen. ...
  • Auftragssuche bei professionellen Dienstleistern. ...
  • Suche bei professionelle Ausschreibungs-Plattformen spart Zeit.
Mar 15, 2022

Bin ich als Freelancer selbstständig? ›

Selbstständig ist, wer in keinem festen Arbeitsverhältnis für ein Unternehmen arbeitet. Selbstständigkeit ist ein Überbegriff von Freiberuflichkeit. Als Freiberufler:in zählt, wer einen Katalogberuf ausübt. Gewerbetreibende haben bestimmte Pflichten, die Freiberufler:innen nicht haben.

Wer nimmt Aufträge an? ›

Der Auftraggeber kann ein Endverbraucher, der Handel, ein Importeur oder auch jedes rechtlich selbständige Unternehmen sein. Der Hersteller des Produktes bzw. Erbringer der Dienstleistung wird häufig auch als Auftragnehmer oder Lieferant bezeichnet, deshalb heißt dies auch Kunden-Lieferanten-Verhältnis.

Wie schwer ist es Freelancer zu werden? ›

Seit Jahren eine der höchsten Hürden, die nicht nur am Anfang der Strecke lauert, ist die Kundenakquise. Dies besagen auch die Daten aus der größten Freelancer-Studie Deutschlands. Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit ist es schwierig, potenzielle Kunden und neue Aufträge zu finden.

Was ist der Unterschied zwischen Freiberufler und Freelancer? ›

Die Bezeichnung Freelancer trifft – im Gegensatz zu den freien Berufen – allerdings keine Aussage über die ausgeführte Tätigkeit bzw. den eigentlichen Beruf aus. Freelancer können in vielen Bereichen tätig sein, vor allem kennt man sie aus der IT und den Werbeberufen.

Welches Gewerbe als Freelancer? ›

§ 18 Einkommensteuergesetz listet einige Tätigkeiten auf, die als freiberuflich einzuordnen sind. Dazu zählen beispielsweise Ärzte, Rechtsanwälte, Ingenieure, beratende Volks- und Betriebswirte, Steuerberater, Heilpraktiker, Krankengymnasten, Journalisten, Dolmetscher und ähnliche Berufe.

Wo muss man sich als Freelancer anmelden? ›

Für die Anmeldung als Freiberufler*in ist das Finanzamt deine erste Anlaufstelle. Hier musst du dich spätestens vier Wochen nach Aufnahme deiner Tätigkeit melden. Die Anmeldung ist theoretisch formlos möglich, in der Regel muss aber via ELSTER der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt werden.

Wie lange dauert die Anmeldung als Freiberufler? ›

Freiberufler müssen sich spätestens vier Wochen nach der freiberuflichen Tätigkeitsaufnahme beim Finanzamt melden, um einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung anzufordern. Die Anmeldung deiner freiberuflichen Tätigkeit muss daher binnen vier Wochen nach der Tätigkeitsaufnahme erfolgen.

Was ist besser Fiverr oder Upwork? ›

Da bei Upwork Professionalität mehr im Mittelpunkt steht, ist es in der Regel teurer als Fiverr. Während beide Plattformen über Top-Talente verfügen, findet man auf Upwork weniger günstige Freelancer für schnelle Projekte.

Wie viel Provision nimmt Fiverr? ›

Wie viel verlangen deine Konkurrenten für eine ähnliche Dienstleistung sowohl auf Fiverr als auch außerhalb von Fiverr? Berücksichtige die 20 % Fiverr Provision in deinem Preis.

Wie viel Geld nimmt Fiverr? ›

Dienstleistungsgebühren betragen 5,5 % des Kaufbetrags. Für Käufe unter 50 $ wird eine zusätzliche Gebühr für Kleinaufträge in Höhe von 2 $ erhoben.

Was ist die 5 6 Regelung? ›

Bei der Interpretation des Begriffs „im Wesentlichen“ hat sich die sogenannte 5/6-Regelung durchgesetzt: Sie besagt, dass du nicht mehr als 5/6 deines Umsatzes mit einem einzigen Kunden machen darfst, wenn du nicht unter die Rentenversicherungspflicht fallen möchtest.

Haben Freelancer Anspruch auf Urlaub? ›

Anspruch auf bezahlten Urlaub haben Freiberufler, anders als feste Mitarbeiter, nicht – außer es handelt sich um arbeitnehmerähnliche Selbstständige. In diesem Fall lässt sich ein solcher Anspruch sogar im Freiberufler-Vertrag festschreiben. Doch dann ist auch die Grenze zur Scheinselbstständigkeit nicht weit.

Wie hoch sind die Sozialabgaben für Freiberufler? ›

Antwort. Selbständige müssen grundsätzlich keine Sozialversicherungsbeiträge entrichten und sind für die Absicherung z.B. gegen berufliche und krankheitsbedingte Risiken sowie für die Alterssicherung für sich selbst und ihre ggf. vorhandenen Hinterbliebenen selbst verantwortlich.

Was darf ein Freelancer? ›

Grundsätzlich gilt, dass Freiberufler wissenschaftliche, künstlerische, erzieherische oder schriftstellerische Tätigkeiten ausüben, die nicht der Gewerbeordnung unterliegen.

Wie verdienen Freelancer Ihr Geld? ›

Wer als Freelancer Geld verdienen möchte, kann als freier Autor Auftragstexte für Kunden übernehmen. Zum Beispiel Werbe- oder Produkt-Texte. Solche Aufträge sind vor allem in Werbe- oder Marketingagenturen zu finden, die verschiedene Tätigkeiten auslagern und dafür Freelancer engagieren.

Was hat ein Freelancer für Kosten? ›

Im Schnitt liegt der Stundensatz von Freelancern in Deutschland laut dem Freelancer-Kompass 2021 aktuell bei etwa 94 Euro. Damit bewegt er sich seit 2019 etwa auf dem gleichen Niveau. Der Stundensatz kann jedoch je nach Rolle und Branche variieren.

Wer darf als Freelancer arbeiten? ›

Freelancer werden wie normale Arbeitnehmer eingestuft, wenn sie hauptsächlich für einen Auftraggeber arbeiten. Hier gilt: Wer 5/6 oder mehr seines Umsatzes von einem Unternehmen bezieht und dort sogar weisungsgebunden in Ort und Zeit ist, arbeitet nicht (mehr) selbstständig. Das Finanzamt prüft meist Einzelfälle.

Kann man als Freelancer leben? ›

Kein Problem. Wenn du als Freelancer arbeitest, gehen Freizeit und Arbeit Hand in Hand. Dadurch wird dein gesamter Tag deutlich produktiver. Und der größte Vorteil: nie wieder die Zeit im Büro absitzen, obwohl nichts mehr zu tun ist.

Wie viel bleibt als Freelancer übrig? ›

Laut der Projektbörse und Personalplattform freelancermap beträgt der durchschnittliche Stundensatz von Freelancer:innen oder Freiberufler:innen im D-A-CH-Raum aktuell etwa 96 € netto. Legt man einen Arbeitstag von acht Stunden zugrunde, ergibt das einen Tagessatz von rund 770 € netto.

Wie viele Stunden darf ein Freelancer arbeiten? ›

Die tägliche Höchstarbeitszeit beträgt 8 Stunden, darf jedoch in Ausnahmefällen auf 10 Stunden verlängert werden. Allerdings dürfen 48 Stunden pro Woche in der Regel nicht überschritten werden.

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Twana Towne Ret

Last Updated: 02/04/2023

Views: 5899

Rating: 4.3 / 5 (44 voted)

Reviews: 91% of readers found this page helpful

Author information

Name: Twana Towne Ret

Birthday: 1994-03-19

Address: Apt. 990 97439 Corwin Motorway, Port Eliseoburgh, NM 99144-2618

Phone: +5958753152963

Job: National Specialist

Hobby: Kayaking, Photography, Skydiving, Embroidery, Leather crafting, Orienteering, Cooking

Introduction: My name is Twana Towne Ret, I am a famous, talented, joyous, perfect, powerful, inquisitive, lovely person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.